Teilnahmebedingungen

Die Veranstaltungen richten sich an Betriebs- und Personalräte, Mitarbeiter- und Schwerbehindertenvertretungen und Funktionäre der Gewerkschaften. Eine Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft ist nicht erforderlich. Alle Seminare sind Veranstaltungen nach § 37.6 Betr VG, § 41.1 LPersVG, § 46.6 BPersVG, § 19.3 MVG, § 16.1 MAVO und § 96.4 SGB IX, deren Kosten vom Arbeitgeber übernommen werden müssen.

Seminarzeiten

Falls nichts anderes angegeben, beginnen die Seminare jeweils um 9.00 Uhr und enden um 16.30 Uhr, mit einer Stunde Mittagspause.

Teilnahmegebühr

  • Kategorie A: Kosten für das Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume und für das gemeinsame Mittagessen
  • Kategorie B: wie Kategorie A plus die Kosten für Übernachtung und Vollpension im Tagungshotel
  • Kategorie C: wie Kategorie B plus eine Übernachtung mit Frühstück bei Anreise am Vortag

Das Seminarhonorar ist umsatzsteuerfrei, auf alle anderen Kosten (Hotel-, Verpflegungskosten und evtl. anfallende Raummiete) werden 7% MwSt. berechnet. Welche Preiskategorie bei einem bestimmten Seminar gewählt werden kann, ist jeweils bei der Seminarbeschreibung angegeben; nicht bei jedem Seminar sind alle 3 Kategorien möglich. In keinem Fall sind in den Teilnahmegebühren An- und Abreisekosten enthalten; diese müssen individuell mit dem Arbeitgeber abgerechnet werden.

Die Rechnung für die Teilnahmegebühr ist spätestens 14 Tage nach Erhalt zu begleichen.

An- und Abmeldungen

Wir bitten darum, sich möglichst frühzeitig (spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn) zum Seminar anzumelden. Die verbindliche Anmeldung muss schriftlich erfolgen und wird von uns schriftlich bestätigt. Sie soll (per Fax oder Post) an die TBS gGmbH Rheinland-Pfalz, 55116 Mainz, Kaiserstr. 26-30, Fax Nr. 06131 / 22 61 02 geschickt werden oder über unsere Homepage www.tbs-rheinlandpfalz.de per e-Mail. Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen anerkannt. Für die Teilnahme ist ein entsprechender Beschluss des jeweiligen Gremiums erforderlich.

Bei Abmeldungen vor der Stornofrist (4 Wochen vor Seminarbeginn) wird eine eventuell schon gezahlte Teilnahmegebühr vollständig erstattet. Wird nach der Stornofrist die Seminarteilnahme wieder abgesagt oder erscheint ein/e Teilnehmer/in ohne Absage nicht bei dem Seminar, so sind wir leider gezwungen, die volle Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen, es sei denn, es wird ein/e ErsatzteilnehmerIn benannt. Maßgebend ist jeweils der Posteingang bei uns. Eine Abmeldung kann nur schriftlich (per Fax oder Post) durchgeführt werden. Seminare der BEST werden direkt durch diese in Rechnung gestellt und abgewickelt.

Hinweis nach § 28 Bundesdatenschutzgesetz

Die Anmeldedaten der TeilnehmerInnen werden mittels EDV bei uns solange gespeichert, wie es für die Abwicklung erforderlich ist. Danach werden sie wieder gelöscht bzw. anonymisiert.