Seminar

Rolle und Handlungsfelder der SBV bei der Kündigung von (Schwer-)Behinderten Menschen?

Die Kündigung eines schwerbehinderten Menschen, die der Arbeitgeber ohne eine Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung ausspricht, ist unwirksam.

Diese Änderung im § 178 SGB IX stellt die SBV vor neue Herausforderungen.

  • Wie reagiere ich auf die Beteiligung?
  • Wie ist der zeitliche Ablauf bei Kündigungen von Menschen mit (Schwer-)Behinderung?
  • Welche Arten von Kündigungen gibt es?
  • Welche Informationen benötige ich?
  • Wie ist der/die Betroffene einzubinden?
  • Wie schreibe ich eine Stellungnahme?
  • Sind Fristen zu beachten?
  • Was wenn der Arbeitgeber trotzdem kündigt?

Diese Fragen wollen wir diskutieren und zum Teil in praktischen Übungen beantworten.

 

Die Seminarinhalte in der Übersicht:

  • Beteiligung der SBV bei der Kündigung von Menschen mit (Schwer-)Behinderung
  • Formen der Kündigung
  • Einbindung der Betroffenen
  • Stellungnahme der SBV zu Kündigungen
  • Fristen
  • Was ist bei der Beratung der Betroffenen zu beachten?


Seminarnummer

130308WN

Datum

13.03.2018

Zeit

wird noch bekannt gegeben

Kategorie A / B / C

€ 250 / 0 / 0

Nähere Informationen zu den Preis-Kategorien können Sie den Teilnahmebedingungen entnehmen.

Thema

Sonstiges

Ort

InterCity Hotel
Binger Str. 21, 55131 Mainz

Referent

Wolfgang Nöll, WN

Anmeldeschluss

27.02.2018