Seminar

Gesunde Arbeitszeitgestaltung - geht das überhaupt?

Die Gestaltung der Arbeitszeit gehört zu den zentralen Fragestellungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Mit Blick auf den Wandel der Arbeitswelt stellt die Flexibilisierung der Arbeitszeit Unternehmen und Beschäftigte vor neue Herausforderungen. Formen mobiler Arbeit per Laptop oder Smartphone nehmen zu. Ständige Erreichbarkeit auch nach Feierabend sowie hohe Arbeitszeitkonten (teilweise auch Arbeitszeitverfall) sind in vielen Betrieben die Regel.

Überlange oder flexible Arbeitszeiten, Nacht- und Schichtarbeit, fehlende Pausen und mangelnde Erholungsmöglichkeiten, aber auch die unzulängliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellen dabei erhebliche Risikofaktoren für die Gesundheit dar. Ein erhöhter Krankenstand sowie verminderte Leistungsfähigkeit sind nur einige der Folgen. Gemäß § 5 ArbSchG können sich insbesondere auch durch die Gestaltung der Arbeitszeit Gefährdungen ergeben, die im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen sind. Doch welche Maßnahmen zur Gesunderhaltung können dazu in den Betrieben und Dienststellen umgesetzt werden?

Im Seminar wird über die Wirkungen von problematischen Arbeitszeiten auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit informiert. Es werden die Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung dargestellt, um diese in ihrem Engagement für gesundheitsverträglichere Arbeitszeiten zu stärken.

Seminarnummer

201202SKB

Datum

02.12.2020

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Kategorie A / B / C

€ 295 / 0 / € 395

Nähere Informationen zu den Preis-Kategorien können Sie den Teilnahmebedingungen entnehmen.

Thema

Arbeitsgestaltung und Arbeitsorganisation

Ort

TBS gGmbH
Kaiserstr. 26-30, 55116 Mainz

Referentin

Simone Boers, TBS gGmbH